Media

Hochflussreaktor im Querschnitt

Der Hochflussreaktor HFR am ILL ist die Neutronenquelle mit der derzeit weltweit höchsten Flussdichte, die für Forschungszwecke im Einsatz ist. Der HFR erzeugt einen kontinuierlichen Fluss von 1,5·1015 Neutronen pro Sekunde und Quadratzentimeter. Das 10 Kilogramm schwere Brennelement aus hoch angereichertem Uran wird mit schwerem Wasser gekühlt und die Energieerzeugung mit einem Stab aus Neutronen absorbierendem Material reguliert, der mit fortschreitendem Verbrennen des Urans langsam aus dem Reaktorkern gezogen wird. Nach außen hin wird der Reaktorkern durch leichtes, demineralisiertes Wasser abgeschirmt.