Media

Rekonstruktion einer fossilen Ameise

Mit harter Röntgenstrahlung, wie sie an der ESRF erzeugt wird, lassen sich Materieschichten durchdringen und dahinterliegende Objekte im Detail sichtbar machen. Das Bild zeigt einen Schnitt durch den 100 Millionen Jahre alten Fossilienfund einer Ameise, die in einen undurchsichtigen Bernsteinblock eingeschlossen ist, aufgenommen mittels der phasenkontrastbasierten Mikrotomografie (links). Anhand vieler solcher Einzelbilder ließ sich die Ameise in einer dreidimensionalen Simulation rekonstruieren (rechts).