Media

Innenansicht der Experimentierhalle „Max von Laue“

Innenansicht der 280 Meter langen Experimentierhalle „Max von Laue“ am Speicherring PETRA III. Forscher können hier an insgesamt 14 Messplätzen Experimente mit harter Röntgenstrahlung durchführen. Der Fußboden schützt die empfindlichen Instrumente dabei vor störenden Vibrationen – er besteht aus der längsten Betonplatte, die je in einem Stück gegossen wurde.