Media

Laserleitsterne am VLT

Vom vierten Hauptteleskop Yepun ausgehend erzeugen die Forscherinnen und Forscher am VLT einen künstlichen Stern am Nachthimmel. Mit vier leistungsstarken Lasern zielen sie dazu auf das Zentrum der Milchstraße, unserer Galaxie. Die Strahlen werden in 90 Kilometern Höhe an der Mesosphäre reflektiert. Das zurückgestrahlte Licht nutzen die Astronominnen und Astronomen als Referenzwert, um die adaptive Optik der Teleskope so einzustellen, dass die Turbulenzen in der Erdatmosphäre kompensiert werden. So können sie Bilder von Millionen Lichtjahren entfernten Objekten mit einer Schärfe aufnehmen, als befände sich das Teleskop im Weltall.