Media

Laserleitsterne

Das Spiegelsystem des E-ELT kann Störungen des Lichts durch die Luftunruhe der Atmosphäre ausgleichen. Damit dies funktioniert, werden mit Laserlicht bis zu sechs „künstliche Sterne“ in die hohe Atmosphäre projiziert. Der Strahlengang wird dann so verzerrt, dass das Bild dieser Sterne genau punktförmig ist. Dazu verformen rund 6000 bewegliche Elemente einen Planspiegel im Strahlengang des Teleskops bis zu 1000-mal pro Sekunde. Diese „adaptive Optik“ wird auch schon am VLT und anderen Teleskopen erfolgreich eingesetzt – allerdings bisher nicht bei einem so riesigen Teleskop wie dem E-ELT.