Media

Undulatoren – Magnete für den Spezialeffekt

In den Undulatoren erzeugen die Elektronen ultraviolettes Licht und weiches Röntgenlicht mit Lasereigenschaften: Magnete von wechselnder Polarität bringen die Elektronenpakete auf Slalomkurs. In den Kurven senden die Elektronen Röntgenlichtblitze (Photonen) aus, die sich überlagern und im Gleichtakt schwingen. Durch die Verstärkung entstehen intensive, ultrakurze Lichtblitze. An FLASH II sind die Abstände der Magnete veränderbar, so dass sich bei laufendem Betrieb die für ein Experiment benötigte Wellenlänge einstellen lässt.