Media

Blick ins Innerste von Belle II

Der Kollisionspunkt der Positronen und Elektronen liegt im Innersten des Detektors. Dabei entstehen B-Mesonen, die ihrerseits weiter zerfallen. Die innerste Schicht von Belle II ist der von deutschen Wissenschaftlern gebaute getränkedosengroße Pixel-Vertex-Detektor (in Gelb), der die Spuren von geladenen Teilchen wie Elektronen oder Myonen mithilfe von Siliziumsensoren hochgenau erfassen kann. Um die Kollisionsereignisse möglichst genau aufzuzeichnen, macht der Pixel-Vertex-Detektor bis zu 50000 Aufnahmen pro Sekunde.