Media

Teilchenbeschleuniger SuperKEKB

Der Teilchenbeschleuniger SuperKEKB beschleunigt Elektronen und Positronen auf zwei gegenläufigen Umlaufbahnen über rund drei Kilometer und bringt diese schließlich gezielt so zur Kollision, dass dabei besonders viele B-Mesonen entstehen. Dabei produziert der SuperKEKB rund fünfzigmal mehr B-Mesonen als sein Vorgänger, der Teilchenbeschleuniger KEKB.